Brauchtum in Durbach


Die Sperrnacht und das Schlempeln
Bis vor einigen Jahren wurde in Durbach am Tag vor dem Heiligen Abend von jungen Burschen " geschlempelt".
Beim Schlempeln wurden evtl. in der Landschaft stehende Geräte, Wagen usw. oder Gegenstände auf einem Hof welche evtl. nicht aufgeräumt waren, auf den Rathausplatz gefahren oder getragen. 
Oft wurden auch nur Fensterläden oder Hoftore ausgehängt und auf den Rathausplatz gebracht.
Einmal wurde sogar ein Hundstall mitsamt dem Hund zum Rathaus transportiert.
Am hl. Abend musste dann wieder alles dort abgeholt werden. Oft musste auch der Bauhof den Rathausplatz noch räumen soweit die Sachen nicht rechtzeitig abgeholt wurden.
Weil dieser Brauch von jungen Burschen erheblich übertrieben wurde und auch Auswärtige sich an 
grobem Unfug beteiligten, wurde dieses Brauchtum Mitte der 1970er Jahre vom Durbacher Gemeinderat untersagt.
S ' gizzig riefe bi dä Gschäftslitt isch au in Durbach noch üblich, s wird awer au vun dä Kinder bi 
Privade un evtl. spendable Litt hauptsächlig vun dä Kinder gizzig grufe.

Josef Werner
November 2015

                                                                                - z u r ü c k -