Wappen und Siegel von Ebersweier

Ebersweier gehörte bis 1805 zur Reichslandvogtei Ortenau. Der erste in den Gemeindeakten aufzufindende rote Lack-Präge-Siegel trägt deshalb auch noch die Bezeichnung Vogtsamtgemeinde. Der Ursprung des Wappens mit dem Kreuz ist im Symbol der Pfarrei Ebersweier zu suchen, welche seit Mitte des 17. Jahrhunderts die Kirche dem Hlg. Kreuz geweiht hat.

1908 wurde das Wappen in Abstimmung mit dem Generallandesarchiv umgestaltet, es stellt jetzt

„In Rot ein schwebendes silbernes Kreuz“

dar.

Josef Werner in „Durbach und Ebersweier“ Bilder aus der Vergangenheit 1987.

                                                                                                            >zurück<