175 Jahre

 

Weingut Freiherr von Neveu in Durbach

 

Wenn wir heute das Jubiläum 175 Jahre Weingut Freiherr von Neveu feiern, dann sollten wir nicht vergessen, dass die Familie von Neveu bereits annähernd 350 Jahre in Durbach zu Hause, bzw. begütert ist. Am 08. Januar 1661 erwarb  der hochwohlgeborene Herr Carl Neveu de la Folie, Ihrer hochfürstl. Durchlaucht Ferdinand Carls, Erzherzogs zu Oesterreich, Geheimer Rat, Cammerer der Obersten und Landvogten in der Ortenau, die Weilermühle. Verkäufer war die edle, vieltugendreiche Frau Anna Margaretha, Witwe des damaligen Amtmanns der Herrschaft Staufenberg, Johann Michael Scherer.

Carl Neveu de la Folie ist auch der Ahnherr der freiherrlichen Familie von Neveu.
Er stammte aus der französischen Provinz Anjou, war im 30jährigen Krieg im Dienste Habsburgs zu hohen militärischen und politischen Stellen aufgestiegen. 1650 war ihm die Verwaltung der vorderösterreichischen Landvogtei Ortenau und 1656 das Dorf Windschläg als Lehen übertragen worden.

Die Geschichte des Weinguts von Neveu beginnt jedoch am 25. Juli 1828.
An diesem Tag erwarb
            Hochwohlgebohren, der Grosherzoglich Badische Kammerherr,
            Forstmeister und Ritter des Haus-Ordens vom Zähringer Löwen,
            Freiherr Franz Anton von Neveu zu Windschläg,
            das Hof- und Rebgut samt Drittel-Hof und Drittel-Reben in der Gemarkung
            Durbach, im Hespengrund liegend.
Verkäufer waren die Erben des Freiherrn von Riedt.

Bereits im Jahre 1828 wurde ein einstöckiges Trotthaus mit 120 Schuhe lang und 34 Schuhe breit, ein Trottschopf, eine Trottkammer sowie ein Brandtweinkeller angeführt.
Dazu gehörten die Reben am „Bruderberg“, der Burghald und am Josefsberg.

Gründer des Stammguts war schließlich ebenfalls Franz Anton Freiherr von Neveu, Großherzoglich Badischer Kammerherr und Forstmeister in Windschläg, dessen Familienstatut am 26. Juni 1832 landesherrlich genehmigt wurde.

Bereits diese wenigen Daten lassen erahnen, welch umfangreiche und interessante Geschichte und Tradition das Weingut von Neveu hat.

Im Verlauf dieser 175 Jahre hat sich der ursprünglich als gemischter Betrieb mit viel Landwirtschaft, Weinbau und Wald geführte Hof, zu dem heute fast ausschließlich am Weinbau orientierten Gut entwickelt.

Für alle sichtbar wird beim Weingut von Neveu in den letzten Monaten und Jahren  ein enormer Strukturwandel im Weinbau und auch in der Vermarktung vollzogen.
Das Qualitätsstreben, Rationalisierung und eine Verbesserung der Bewirtschaftungsmöglichkeiten sind auch für diesen traditionsreichen Betrieb Voraussetzung um die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Zukunft meister zu können.

Ich gratuliere der Familie von Neveu im Namen .....  und ....    und wünsche dem Weingut auch für die kommenden Jahrzehnte viel Erfolg.

 

zurück >