Uhl, Hermann

Hermann Uhl, Sattler


*6.10.1876 in Steinach
(Eltern: Xaver Uhl und Theresia Neumeier, Steinach)
Gefreiter., Inf.Reg.Nr.114, dann Feldart.Reg.Nr.12
Im Krieg eingezogen am 3.11.1916 nach Konstanz.
Mitgem.Kämpfe: im Oberelsass, in Galizien, in der Ukraine.
Am 2.2.1919 in die Heimat zurück gekehrt.

Uhrich, Valentin

Valentin Uhrich


*28.9.1885 in Hofweier +26.11.1957 in OG
Infanterist, Inf.Reg.Nr.170, dann Landsturm, Köln XIV.
Im Krieg eingezogen am 2.8.1914 nach Lörrach.
Mitgem.Kämpfe: an der Marne und Maas, Abwehrschlacht in der Champagne. EK II.Kl., Bad.Verd.Med.,
Verw. am li. Unterarm, Unterschenkel u.re.Oberschenkel.
Im April 1919 in die Heimat zurück gekehrt.

 

Vetter, Elisa

Elisa Vetter


*24.01.1874 in Bleichheim
Krankenschwester.,
Vereins-Lazarett Freiburg, dann Kriegs-Lazarett Herder Feldart.Reg.Nr.12
Im Krieg eingezogen am 27.8.1914 nach Freiburg.
Verdienst-Kreuz vom Roten Kreuz.
Am 31.3.1919 in die Heimat zurück gekehrt.

Vogt, Andreas

Andreas Vogt


*21.04.1898 in Durbach + 25.01.1963 in OG
(Eltern: Georg Vogt, Hofbauer und Viktoria Laible)
Kanonier, Fußartillerie-Reg.Nr.14, zuletzt Reg.Nr.3,
Im Krieg eingezogen am 20.11.1916 nach Straßburg.
Mitgem.Kämpfe: bei Verdun, in der Orneschlucht, in Flandern, Lens, Lille an der Lys in Flandern.,
EK II.Kl., Bad.Verd.Med.,
Verw. im Gesicht, Hals, Hände u. Füße.
Am 12.2.1919 in die Heimat zurück gekehrt.
 

Vogt, Anton

Anton Vogt


*18.5.1874 in Oberkirch
Krankenwärter., Reserve-Lazarett Freiburg, dann Bärenstein und Triberg.
Im Krieg eingezogen am 2.11.1915 nach Freiburg.
Am 15.11.1918 in die Heimat zurück gekehrt.

Vogt, Ziriak

Ziriak V o g t, (Oberspring)


*13.02.1894 in Durbach + 23.05.1984 in OG
(Eltern: Georg Vogt, Hofbauer und Viktoria Laible)
Fahrer, Feldartillerie-Reg.Nr.14, zuletzt Leichte Munitions-Kolonne Nr.123.
Im Krieg eingezogen am 21.06.1916 nach Offenburg.
Mitgem.Kämpfe: an der Somme, Siegfriedstellung in Flandern, Große Schlacht in Frankreich, Durchbruch Conuancourt-Vermont, b. Albert Ancre, Aore, Villers, Arras u.v.A.m.
EK II.Kl.,
Am 04.12.1918 in die Heimat zurück gekehrt.

Vogt, Norbert

Norbert Vogt


*13.01.1893 in Durbach
(Eltern: Georg Vogt, Hofbauer und Viktoria Laible)
Grenadier:. 1.TrGKp. 109, Res.F.Rgt.
Im Krieg eingezogen 1914.
Am 1.7.1916 durch Infanteriegeschoss bei Manetz  gefallen.


Vollmer, Anton

Anton Vollmer


*5.4.1890 in Durbach + 26.01.1977 in OG
(Eltern: Wendelin Vollmer und M.Anna Wörner)
Vicefeldwebel, Inf.Reg.Nr.114, zuletzt Reserve-Reg.Nr.250
Im Krieg eingezogen am 29.7.1914   nach Konstanz.
Mitgem.Kämpfe: Mülhausen, Saarburg, La Bassée, Lorettohöhe, Masuren, Korono Wilna, in Galizien, Stanislau, Lomnica, b. Smorgon, Riga, in Flandern, Frühjahrsschlacht Hem-Nesle,
am 16.8.1918 in Gefangenschaft geraten.
EK I. und II.Klasse, Bad.Tapferk.Med., Vad.Verdienst-Med.
Am 10.02.1920 in die Heimat zurück gekehrt.

Vollmer, Franz Anton

Franz Anton Vollmer


*12.04.1888 in Durbach
(Eltern: Anton Vollmer und Clara Winter, Hilsbach)
Infanterist:. Grenadier-Reg.Nr.109 10.Komp.
Im Krieg eingezogen am 30.7.1914 nach Karlsruhe.
Mitgem.Kämpfe: keine Angaben
EK. II.Klasse.
Am 1.7.1916 bei einem Gefecht in Ripont gefallen.

Vollmer, Franz

Franz Vollmer


*02.09.1876 in Durbach
(Eltern: Wendelin Vollmer und M.Anna Werner, Lautenbach)
Landsturmmann, Inf.Reg.Nr.111
Aktive Dienstzeit von 1896 – 1898 beim Feldart.Reg.Rastatt.
Im Krieg eingezogen am 1.12.1916 nach Konstanz.
Mitgem.Kämpfe: Keine Angaben,
Am 17.5.1929 gestorben an Astma u. Wassersucht.

Vollmer, Heinrich

Heinrich Vollmer


*5.6.1892 in Straßburg
(Eltern: ?)
Musketier: Inf.Reg.Nr.171,dann Kriegsverpflegungs-Anstalt Schlettstadt
Im Krieg eingezogen am 3.8.1914 nach Lahr.
Mitgem.Kämpfe: Keine Angaben.
Am 13.11.1918 in die Heimat zurück gekehrt.

Vollmer Heinrich, Bottenau

Heinrich Vollmer


*18.1.1885 in Bottenau + 7.7.1949 in Bad Peterstal
(Eltern: Karl Vollmer u. Karolina Meidinger, Bottenau)
Keine weiteren Angaben !​

 

Vollmer, Josef Anton

Josef Anton Vollmer


*8.1.1884 in Durbach + 8.2. 1965
(Eltern: Josef Vollmer und Theresia Wörner)
Musketier: Ersatz-Inf.Reg.Nr.29
Aktive Dienstz. 1906/1908 Inf.Rgt.Müllheim
Im Krieg eingezogen am 6.8.1914.
Mitgem.Kämpfe: b.Dachslanden, Epinal, Senones, mittl.Vogesen. mittl. Vogesen. 18.11.1916 in englische Gefangenschaft.
Am 21.1.1920 in die Heimat zurück gekehrt.

Vollmer, Josef

Josef Vollmer


*1896 in Durbch ?
(Eltern: ? )
Matrose, 2. Seebataillon
Im Krieg eingezogen 1914 nach Kiel
In die Heimat zurück gekehrt 1918
Keine weiteren Angaben !​

 

Vollmer, Karl Franz

Karl Franz Vollmer


*25.10.1893 in Durbach + 1.4.1959 in OG
(Eltern: Karl Franz Vollmer u. Eutropia Schrepfer)
Fahrer: Train-Ers.Abt.Dulach, dann Fuhrpark Kolonne Nr.686
Im Krieg eingezogen am 27.2.1916 nach Pforzheim.
Mitgem.Kämpfe: St.Quentin, a.d.Aise, b.Montdidier, a.d.Eilette, Reims, am Chemin des Dames, Aisene-Marne, Marne-Vesle, Siegfriedstellung, Brunhildfront u.v.A.m.
Im Novemver 1918 in die Heimat zurück gekehrt.

Vollmer, Heinrich I

Heinrich Vollmer


*1898 (kein genaues Datum)
(Eltern: ?)
Kanonier, 30.Feldart.Rgmt.
Im Krieg eingezogen 1916 nach Rastatt.
Mitgem.Kämpfe: An der Westfront,
Am 1919 in die Heimat zurück gekehrt.

Vollmer, Wendelin

Wendelin Vollmer


*2.5.1885 in Durbach
(Eltern: Wendelin Vollmer und Maria Anna Woerner)
Musketier: Reserve-Inf.Reg.Nr.111
Aktive Dienstz. 1907/1909 Inf.Rgt.112,Mülhausen
Im Krieg eingezogen am 1.8.1914 nach Konstanz.
Mitgem.Kämpfe: vormarsch Donon – Oberelsass 1914.
Gefallen durch Kopfschuss am 19.8.1914

Vollmer, Wilhelm

Wilhelm Vollmer


*30.05.1893 in Durbch
(Eltern: Wilhelm Vollmer, Schneider u. Zäzilia Lott )
Infanterist, Inf.Reg.Nr.142
Im Krieg eingezogen am 1.11.1914 nach Müllheim
Gefallen durch Brustschuss am 18.2.1915 auf der Lorettohöhe

 

Werner, Franz Anton

Franz Anton Werner

*10.05.1886 + 10.06.1959
(Eltern:Michael Werner und Maria Anna Maenle, Sendelbach)
Landsturmmann, Armierungs-Bat.Offbg., Infant.Bat.Nr.40
Aktive Dienstz.1908/1909 Gren.Reg.Nr.109.
Im Kriege eingezogen am 3.2.15 nach Offbg.
Mitgem. Kämpfe:Oberelsass, am Hartmannsweiler Kopf, Offensive am Winterberg .
EK II.Kl. Brustquetschung.
Im Februar 1918 kehrte er in die Heimat zurück.
Anmerk.: Im Standesr. Ist der Name des Vaters mit Werner angeg.. Im Kirchenreg. Sind untersch. Schreibw. Mit Woerner und Werner und auch das Geb.Dat. 9.5.1886 zu finden.

Werner, Josef

Josef Werner

(Revierförster)


*31.01.1880 +7.5.-1939
(Eltern: Simon Weerner und Franziska Huber, Gebirg)
Vicefeldwebel, Füsilier-Reg.Nr.40, 86
Im Krieg eingezogen am 6.78.1914 nach Neubreisach.
Mitgem. Kämpfe:Beanmont, im Artois, Lorettohöhe, La Bassee, Arras, Champagne, an der Somme, Siegfriedfront.
Verw. Abzeichen, Oberschenkel, Brust u. Rück,  
EK II.Kl. Bad.Verd.Med.
Am 16.11.1918 in die Heimat zurück gekehrt.

Werner, Josef

Josef Werner

*05.05.1884 + 12.01.1948
(Eltern: Josef Werner und Maria Anna Leible, Sendelbach
Grenadier: Gren..Reg.Nr.109
Aktive Dienstz.1905/1907 Grenad.Rgt.Nr.109 in Karlsruhe.
Im Krieg eingezogen 4.8.1914 nach Karlsruhe.
Mitgem.Kämpfe:Fricourt, Wametz, an der Somme in der Champage, Marne,
EK II.Kl. Bad.Verd.Med. Keine Eintragung.
'Am 18.11.1918 kehrte er in die Heimat zurück.

Werner, Karl

Karl Werner


*23.05.l889
(Eltern: Josef Werner und Maria Anna Leible, Sendelbach)
Grenadier: Gren.Reg.Nr.109
Im Krieg eingezogen am 2.8.1914.
Gefallen am 10.08.1914 im Gefecht bei Mühlhausen.

Willmann, Josef

Josef Willmann


*12.02.1889 in Oberentersbach
Gefreiter, Inf.Reg.Nr.170. 10.Komp.
Im Krieg eingezogen am 1.8.1914 nach Donaueschingen.
Mitgem. Kämpfe: bei Mülhausen Nancy, Epinal, an der Somme, Aisne, Grosse Schlacht in Frankreich.
Verw. Abzeichen, linke Hand,   EK II.Kl. Bad.Verd.Med.
Am 6.12.1918 in die Heimat zurück gekehrt.

Winter, Andreas

Andreas Winter


*07.12.1893  + 22.2.1972 in OG
(Eltern: Karl Winter und Theresia Panter )
Eisenbahner: 1. Eisenbahner-Regiment
Im Krieg eingezogen am 10.02.1915 nach Heuberg.
Im Eisenbahndienst im Westen im Einsatz.
Am 6.11.1918 in die Heimat zurück gekehrt.

Winter, Anton

Anton Winter

*15.07.l892  + 28.04.1926 in Durbach
(Eltern: Karl Winter und Theresia Panter)
Infanterist, Inf.Reg.Nr.112
Im Krieg eingezogen am 29.10.1914 nach Offenburg.
Mitgem. Kämpfe:.in der Champagne, Siegfriedstellung, Doppelschl.Verdun,- Aisne.
EK II. Klasse, Verw. Linker Oberarm

Winter, Georg

Georg Winter


*02.07.1898 + 29.06.1958
(Eltern: Karl Winter und Theresia Panter )
Infanterist: Inf.Reg.Nr.142, 94, 172
Im Krieg eingezogen am 30.12.1916 nach Müllheim.
Mitgem.Kämpfe: In Flandern, Schlacht bei Chambrai.
EK II.Kl. Bad.Verd.Medaille.
Am 15.02.1919 in die Heimat zurück gekehrt.

Winter, Josef

Josef Winter


* 13.08.1894 + 19.8.1950 in Durbach
(Eltern: Anton Winter und Amalia Springmann)
Gefreiter, Feld-Art.Reg.Nr.57
Aktive Dienstzeit 1913/14 in Lahr.
Im Krieg eingezogen am Juli 19124 nach Lahr.
Mitgem. Kämpfe:.Masuren, , bei Wilna, an der Narajowska, bei Arras im Artois, in Ostgalizien, in Flandern u.v.A.m..
EK II. Klasse, Bad.Verd.Med.
In die Heimat zurück gekehrt am 18.11.1918.

Winter, Karl

Karl W i n t e r

*04.08.1899
Eltern: Josef Winter und Maria Vollmer

Fahrer: Kriegsfreiw. Feldart.Reg.Nr.283
Im
Krieg eingezogen 1918.
Mitgem.Kämpfe:Keine Angaben.
Nach schwerer Verwundung bei Mancourt am 29.03.1918 im Larzarett Ornesny verstorben.

Winter Valentin

Valentin Winter

* 15.02.1896 Durbach
Eltern: Karl Winter und Theresia Panter, Hespengrund
Füsilier, Inf.Reg.Nr.114
Im Krieg eingezogen1916 nach Achern
Mitgem. Kämpfe: Keine Angaben
Im Kriegslazarett Bethel an Ruhr gestorben am 23.09.1918

Wirth Karl Hermann

Karl Hermann Wirth

*19.06.1890 in Karlsruhe
Vicefeldwebel: Aktive Dienstz. 1910/1912
LeibGrenRegt.109
Im Krieg eingezogen 14.9.1914 nach Karlsruhe.
Mitgem.Kämpfe: an der Yser, Beythem, Moorslede, Keiberg, Durchbruch bei Korlkevo, Langenmark, an der Somme, Champagne u.v.A.m.
Am 6.12.1916 kehrte er in die Heimat zurück.

Wöhrle Philipp (Leherer)

Philipp Wöhrle (Lehrer)

* 01.05.1885 in Diersburg
Vicefeldwebel, Inf.Reg.Nr.111, 185 u. 189, dann MinenwerferKomp. Inf.Rgt.Nr.169
.Im Krieg eingezogen10.12.1914 nach Mannheim.
Mitgem. Kämpfe:An der Somme, in der Champagne Kowel und Luck, bei Verdun, in Flandern, Chambrai, Amiens.
Am 10.10.1918 in Gefangenschaft.
Bad.VerdienstMed. EK. II.Klasse.
Am 23.9.1919 aus der Gefangenschaft heimgekehrt.

Wörner, Andreas I

Andreas Wörner I

*23.10.1897 + 08.02.1991
Eltern: Franz Xaver Wörner, Bürgerm. und Maria Anna Noll, Hatsbach
Kanonier: Gebirgs-Batterie 17 (H)
Im Krieg eingezogen 20.10.1916 nach Freiburg.
Mitgem.Kämpfe: 1915-17, Vormarsch in Rumänien, dann Durchbruch am Isonja in Italien, an der Westfront.
Bad. Silberne Verdienst-Med.
Am 13.01.1919 kehrte er in die Heimat zurück.

Wörner Andreas II

Andreas Wörner II

*23.06.1892 + 28.11.1978 in OG
Eltern: Andreas Wörner und Amalia Kiefer, Vollmersbach
Gefreiter, Feldartillerie-Reg. Nr.76
Aktive Dienstz.1913/18
Im Krieg eingezogen 2.8.1914nach Mannheim.
Mitgem. Kämpfe:Sennheim, Mülhausen in Lothringen, Nancy-Epinal, Arras, Lille, Flandern, La Bassie im Artois, Champagne, Somme, Siegfriedstellung, u.v.A.m.
EK II. Kl. Bad.Verd.Med.
Am 22.11.1918 in die Heimat zurück gekehrt.

Wörner, Andreas III

Andreas Wörner III

*18.03.1878 + 07.10.1941 (verh. mit Theresia geb. Wörner)
Eltern: Franz Xaver Wörner und Viktoria Laible, Vollmersbach 22
Gefreiter: Res.Inf.Reg.Nr.40, 110, Armierungs-Bat. Nr.70
Im Krieg eingezogen 26.05.1915 nach Mannheim.
Mitgem.Kämpfe: An der Westfront im Oberelsaß.
Am 19.11.1918 kehrte er in die Heimat zurück.

Wörner, Anton

Anton Wörner

*09.04.1891 +23.06.1974 in Offenburg
Eltern: Leopold Wörner und Theresia Müller, Sendelbach
Sergeant, FußartillerieReg.Nr.14, Landwehr-Bat.Nr.59
Aktive Dienstz.1912/1914.
Ins Feld gerückt Juli 1914.
Mitgem. Kämpfe:bei Messina, Warschau, Wilna, Verdun, in Lothringen, Ober-Elsass, Stellungskämpfe
EK II. Kl. Bad.Verd.Med.
Kopfstreifschuss.
Am 16.11.1918 in die Heimat zurück gekehrt.

Wörner, Franz

Franz Wörner


*10.01.1879 + 28.8.1933 in OG
(Eltern: Andreas Wörner und Theresia Schönle, Hilsbach)
Gefreiter: Feldart.Reg.30, Rastatt
Im Krieg eingezogen am 9.7.1915 nach Karlsruhe.
Mitgem.Kämpfe: Ost- und Westfront.

Wörner, Franz

Franz Wörner

*10.04.1886 + 26.06.1949
(Eltern: Leopold Wörner und Theresia Müller, Sendelbach)
Sergeant: Pionier-Bat. Nr.14
Aktive Dienstz.1907/1910 Drag.Rgt. Karlsruhe.
Im Krieg eingezogen 4.8.1914 nach Kehl.
Mitgem.Kämpfe:Mülhausen, Saarb urg, Nancy, Epinal, Arras, Lille, Flandern, Lorettohöhe, La Basseé, Champagne, Somme, Verdun,
EK II.Kl. Bad.VerdienstMed.
Am 30.11.1918 kehrte er in die Heimat zurück.

Wörner, Franz Xaver

Franz Xaver Wörner

Bürgermeister 1918 - 1933

*28.04.1871 + 23.11.1951
(Eltern: Andreas Werner und Ephrosina Kuder, Hatsbach)
Unteroffizier: Inf.Reg.Nr.419, Landwehr 436 u.39
Aktive Dienstz.1892/1893 Inf.Rgt..112, Mülhausen.
Im Krieg eingezogen 25.9.1917 nach Heuberg.
Mitgem.Kämpfe: Keine Eintragung.
Am 13.09.1918 kehrte er in die Heimat zurück.

 

Wörner, Josef

Josef Wörner

*8.9.1870 + 9.12.1942 in Offbg.
(Eltern: Josef Werner und Franziska Kern, Hilsbach *)
Gefreiter: Landsturm, Bat.XII3
Aktive Dienstz.1890/92 Inf..Reg.Nr.113, Freiburg.
Im Kriege eingezogen am 24.12.1916 nach Offbg.
Mitgem. Kämpfe:Westfront in Lothringen.
Am 11.12.1918 kehrte er in die Heimat zurück.
*Anmerkung: Bereits beim Geburtseintrag hat der Vater mit „Wörner“ unterzeichnet. Im Kirchenregister ist der Name mit „Woerner“ geschrieben

 

Wörner, Leopold

Leopold Wörner


*15.12.1872 + 23.11.1951
(Eltern: Andreas
Wörner und Euphrosninia Kuder, Hatsbach)
Gefreiter: Inf.Bat. Pforzheim XIV/28
Aktive Dienstz.1893/1895 Inf.Rgt.111 Rastatt.
Im Kriege eingezogen am 28.10.1914 nach Offbg. 
Mitgem. Kämpfe:Oberelsaß, Grenzschutz an der Schweizer Grenze.
Am 28.11.1918 kehrte er in die Heimat zurück.
 
*Anmerkung: Bereits beim Geburtseintrag hat der Vater mit „Wörner“ unterzeichnet. Im Kirchenregister ist der Name mit „Woerner“ geschrieben

Zeil, Karl

Karl Zeil

*28.04.1883 + 06.12.1947
(Eltern:Norbert Zeil, Blechner u.Wilhelmina Presser)
Unteroffizier: Fußart.Regiment Nr.14, dann 6
Aktive Dienstz.1903/1905 beim Fußart.Rgt.Nr.14, Straßburg.
Im Kriege eingezogen am 04.08.1914 nach Straßburg.
Mitgem. Kämpfe: Bei Mülhausen, an der Somme und an der Marne.
EK. II.Kl. Bad.Verd.Med.
Verwundung li. Unterschenkel u. r. Oberarm
Am 17.11.1918 kehrte er in die Heimat zurück.


Ziegler, Eduard

Eduard Ziegler

*30.08.1873 – 11.1.1938
(Eltern: Medard Ziegler, Schuster und Karolina Serrer)
Landsturmmann: Fußart.Regiment Nr.14
Aktive Dienstzeit 1893/1894 inf.Rgt.Nr.112 Im Krieg eingezogen 10.02.1918 nach Straßburg. Mitgem.Kämpfe: Bei Arras an der Aisne, an der Marne und in Flandern. Am 12.11.1918 kehrte er in die Heimat zurück.

Ziegler, Franz Xaver

Franz Xaver Ziegler

*07.09.1882 + 25.6.1961
(Eltern: Eduard Ziegler, Schuster und Zäzilia Baumstark )
Landsturmmann: Feldart.Reg.Nr.30 und 102 zul. Flak 29
Aktive Dienstz. Feldart.Rgt.Nr.50.
Im Kriege eingezogen am 04.08.1914 nach Rastatt.
Mitgem. Kämpfe: Keine Angaben.
EK. II.Kl. Bad.Verd.Med.
Am 2.12.1918 kehrte er in die Heimat zurück.


Zink, Bernhard

Bernhard Zink

*10.04.1871 in Ottenhöfen
Gefreiter: 14. Armeekorps
Aktive Dienstzeit 1888/1891
Im Krieg eingezogen 30.04.1915 nach Rastatt.
Mitgem.Kämpfe:Kriegsdienst in Rastatt. Keine weiteren Angaben.

Zöller, August

August Zöller

*15.04.1889 in Untergrombach + 04.04.1979
Sergeant: Fußartillerie-Reg.Nr.20
Aktive Dienstzeit 1909/1910 u. 1912/1913 Im Krieg eingezogen 4.8.1914. Mitgem.Kämpfe: 1914 in Lüttich, bei Mons, Chateau Thicuy, Montreue, Estery, bei Roye, im Briest , 1915 Soissons, an der Aisne, in der Champagne, am Orzbach, bei Ostrovo, Tschirskow, vor Verdun, Höhe 304, südl. des Kamarawaldes. An der Somme, u.v.A.mehr, bis 10.2.19 in Dieteshofen v.d.Franzosen festgehalten. Bad. Verd.Medaille, Am 15.2.1919 in die Heimat zurückgekehrt.

 

E n d e 

Mit August Zöller schließt die Ehrenchronik der Gemeinde Durbach über die Kriegsteilnehmer des Weltkrieges 1914/18. Die Aufnahme unten entstand vor dem Gasthaus „zur Linde“. Die Personen sind leider nicht bekannt.

Falls Sie auf dem Foto eine oder sogar mehrere Personen erkennen,
Bitte bei
Josef Werner
Tel.: 0781/58634 oder Mail: josef.werner@ratschreiber.de
melden.